​Die Chirophonetik – The Art of Healing Sounds

Was ist Chirophonetik?

Chirophonetik - Therapie durch Klang und Berührung -

basiert auf der Grundlagen der anthroposophischen Menschenkunde.  

Sie wurde in den 1980-er Jahren von dem Heilpädagogen und Logopäden

Dr. phil. Alfred Baur in Linz / Österreich entwickelt. 

Die hohe Wirksamkeit der Chirophonetik beruht auf dem Logoswirken –

es werden Laute, Worte - Sprache tönend durch rhythmisches Streichen auf den menschlichen Körper übertragen.

 

 I     WAHRHEIT    SelbstErfahrung

A      FREIHEIT      SelbstHeilung

O        LIEBE          SelbstVerantwortung

Gerne bezeichne ich diese Qualität der Chirophonetik als eine Sphärenberührung, die unseren Körper, Geist und Seele mit Licht durchflutet wie nur die Bienen uns über ihren köstlichen Honig mit kosmischem Licht versorgen und berühren können.

Die rhythmische Übertragung der Lautmedizin wirkt auf das Rhythmische System: Atmung, Herz, Blutzirkulation, Lymphe als auch auf die Rhythmischen Prozesse des Stoffwechsel-Gliedmaßen-Systems und korrespondiert gleichzeitig mit den Rhythmen des Nerven-Sinnes-Systems. Alle rhythmischen Lebensprozesse sind miteinander verbunden und bilden das Kraftfeld der Organe.

Literatur:  Lautlehre und Logoswirken - Grundlagen der Chirophonetik, Alfred Baur

                 ISBN: 3-88069-261-3 , 2. Auflage 1996

 

 

 

 

 

 

 

 

Wozu dient Chirophonetik?

 

​Die Chirophonetik hilft, die mit der Umwelt verknüpften Lebensprozesse in Balance zu halten und stabilisiert die natürlichen Rhythmen. In der Kombination von Chirophonetik, Biografiearbeit und Kunsttherapie schaue ich auf eine langjährige Praxistätigkeit.

 

Meine besondere Expertise in der Traumata-Bewältigung mit Chirophonetik:

 

Schockfolgen, Posttraumatische Belastungsstörungen, hier: u.a. nach Unfall, Sturz, Operation, Geburt, emotionalem und /oder körperlichem Missbrauch,  u.a. 

Gerade die Laute setzen Erinnerungen im Menschen frei. Dieses ‚verborgene‘ Wissen kann durch Chirophonetik transparent, aktualisiert und nutzbar gemacht werden.

Es können Stauungen, Hemmungen und überbordende Prozesse, die real oder potentiell krankhaft sind, reguliert werden. Ein wesentlicher Impuls der Laute sind die Steigerung des persönlichen Leistungsvermögen: 

Eigeninitiative, Eigenverantwortung, Körpergefühl, Selbstliebe und soziale Kompetenz. 

 

Die Widerstandskräfte des Menschen werden in besonderer Weise durch die Berührung mit der Chirophonetik gestärkt, hier: Resilienz (emotionale Belastbarkeit), Ur-Vertrauen und die Satutogenese (auf die Gesundheit) die Chirophonetik als Gesundheitsvorsorge und zur Zellerneuerung. 

 

 

Rückblick und Expertise 

Mit der Chirophonetik konnte ich zur Bewältigung von schweren Geburtstraumata beitragen. Die Erfahrungen lehrten mich, dass jedwede Therapie nur fruchten kann, wenn die oftmals "versteckten" Traumata rund um die Geburt - den Eintritt ins Leben überwunden wurden.

Oftmals treten zeitversetzt Verhaltensbesonderheiten, Atemwegserkrankungen, ständig wiederkehrende Infektionen, Ängste, Panikattacken, Selbstzweifel bei Kindern und sogar Erwachsenen auf, die oftmals einen direkten Bezug zum prä- und postnatalen Prozess haben.

 

In meiner Praxis biete ich Kindern, Jugendlichen als auch Erwachsenen die Möglichkeit, diesen wesentlichen Teil des Lebens biografisch, chirophonetisch und künstlerisch aufzuarbeiten. 

 

Das Bewusstsein um die emotionalen und geistig-seelischen Wunden, Verletzungen und Verwirrungen kann die Selbstannahme, das Ur- und Selbstvertrauen stärken.

Die Chirophonetik ermutigt, die angeborene Intelligenz und Sprache zu gebrauchen.

 

Im höheren Sinne muss das Kind lernen, in seinem Geist aufzunehmen das jenige, das ihm geschenkt werden kann dadurch, dass es Geboren wird zum Atmen. 

Rudolf Steiner GA293 Allgemeine Menschenkunde als Grundlage der Pädagogik. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/7

Jeder Laut wirkt dabei wie ein Medikament.

- Dr. phil. Alfred Baur

Bildrepros%20073_edited.jpg