Kunst

Jeder Mensch ist kreativ und kann ein Künstler sein, wenn er die ständige Konfrontation mit dem eigenen Ich riskiert.

*J. Beuys

 

Anne Kempmann 

lebt und arbeitet in Aachen

… sie lässt ihre gefühlten Körperwelten, Organfelder, Leiden, Wunden – Heilung und Transformation, Themen ihres therapeutischen Wirkens – sichtbar werden. Sie verwandelt diese in lebendige Formgestalten voller sprühender Ästhetik.
Sie schafft kraftvolle Collagen, farbenreiche Bildwerke, experimentiert in der Malerei, lebt von der Verwandlung, Steigerung, dem Zufall. Sie fügt besondere Materialien und Fundstücke zu einem ausdrucksstarken Ganzen zusammen.   

Vita

  • Studium bei Prof. Thomas Egelkamp / arte fact Bonn
    Experimentelle und freie Malerei, Collagen)
  • Studium an der Alanus-Kunstakademie Bonn-Alfter:
    Prof. Jo Bukowski ( Lasurtechniken und freie Malerei )
    Paul J. Petry (Bildhauer, plastisches Arbeiten
    A.Spötzl (freie Künstlerin, Landart)
  • Malstudien in Norwegen und Griechenland
  • Stipendium zum Studium und Aufenthalt an der Universität
    Accra – Ghana / Westafrika und dem Deutschen Volkshochschulverband, hier: Fachstelle für Internationale Zusammenarbeit / Bonn
  • Thema: Das soziale und kulturelle Leben und traditionelle Töpferhandwerk in Westafrika

Ausstellungen

 

2010 – 2015

IDEA – Mode und Kunst – Aachen
Innovative Collagen und Bildwerke

2011 – 2012

Galerie UNIKAT kunst & handwerk – Düren-Rölsdorf

Kunst & Soziales – Praxisräume – Düren Südstraße

2010

Kultur auf Schloss Burgau  
Kulturamt der Stadt Düren  und  Lions Club Düren Marcodurum  

2007                              

St. Anna – Senioren-Haus – Düren  
Eröffnungsausstellung 

2006                            

Sparkasse Dinslaken-Wesel-Voerde
Gemälde und Triptycha

2005 / 2006                

Hospiz am St. Augustinus-Krankenhaus – Düren-Lendersdorf
Mitten im Leben

2006                          

Ausstellung im Zoopark – Düsseldorf

2005

Dürener Tor – Nideggen

1998/ 1999

Café „Zum Mohren“ – Aachen
Experimentelle Bildwerke und Bildfahnen

1990

Leopold-Hoesch-Museum – Düren
Keramische Plastik   zum Frauenkulturprojekt „Männerwelt“

1998/ 1999

Leopold-Hoesch-Museum – Stadtbücherei -Volkshochschule Düren
Experiment b u c h  –  Kunst-Projekte zur Papier Biennale für und mit Schülern der Christopherusschule

Sparkasse Düren und Volkshochschule Düren
die hand ist das werkzeug der seele  –  Kunst-Projekte von Schüler und Studenten aus Kursen und Seminaren der Volkshochschule Düren